Ulrike ohne Probleme zur Endrangliste, Thomas scheitert

Bei der Bezirkszwischenrangliste der A-Schüler/innen in Mönchengladbach qualifizierte sich Ulrike Kuhl locker für die Endrangliste der besten Zwölf am 16. und 17.Mai in Jüchen.

Obwohl dies eigentlich ein Übergangsjahr von den B- zu den A-Schülerinnen für Ulrike seien sollte und die Qualifikation deshalb nicht unbedingt erwartet wurde, zeigte sie, das sie auch jetzt bereits schon zu den besten Spielerinnen in der höheren Altersklasse im Bezirk gehört. Dabei startete sie im ersten Spiel mit einer deutlichen 3:0 Niederlage. Doch davon ließ sie sich nicht aus der Ruhe bringen(war früher nicht immer der Fall) und gewann anschließend ihre restlichen Einzel sehr deutlich und souverän. Dadurch wurde sie in ihrer Gruppe auf Grund der besseren Sätze noch Erste.

Thomas Freydzon konnte in seiner sehr starken Gruppe leider nur ein Spiel gewinnen. Dabei sah es zu Beginn nach einer großen Überraschung durch ihn aus. Im ersten Spiel unterlag er knapp in fünf Sätzen Sascha Holtkamp aus Dinslaken, gegen den er noch am Wochenende davor, zweimal chancenlos war. Im zweiten Spiel besiegte er den großen Gruppenfavoriten Luis Rohrsen(seine einzige Niederlage) aus Düsseldorf sensationell mit 3:0. Leider konnte Thomas das Niveau nicht in die nächsten Spiele mitnehmen. Besonders die Gegner mit Noppen und sehr passiven Spiel brachten ihn aus dem Konzept. Da Thomas aber zu den Jüngeren gehörte, kann er diese Altersklasse noch zwei Jahre spielen und hat am nächsten Wochenende in seiner Altersklasse(B-Schüler) gute Chancen die Endrangliste zu erreichen.

Stephan