7. Herrenmannschaft - 1. Kreisklasse Gruppe 1

 

Stammspieler

  • 01_Hoffmann_BenjaminBenjamin Hoffmann
  • 02_Schilson_MarcoMarco Schilson
  • 03_Moeller_AnselmAnselm Möller
  • 04_Windisch_ThorstenThorsten Windisch
  • 05_Siedner_ChristianChristian Siedner
  • 06_Niebert_TobiasTobias Niebert
  • 07_Bischof_SebastianSebastian Bischof
  • 08_Reick_LeonardLeonard Reick
  • 09_Jeyabalasingam_SeelanSeelan Jeyabalasingam
  • 10_Frohn_Hans-WilliHans-Willi Frohn
 

...

 
Tabelle

 

Mit 9:3 zurück in der Erfolgsspur
Auch wenn es für uns um nichts mehr geht, möchten wir trotzdem so erfolgreich wie möglich sein. Wer verliert schon gerne?! Diesmal half uns der Gegner, in dem er nur zu fünft antrat. Mit diesem Vorteil konnten wir mit einem 2:1 nach Doppeln starten. Nur das Doppel Thorsten/ Michael waren nicht in der Lage Ihre Gegner zu besiegen.
Im oberen Paarkreuz konnte Michael die Nr. 2 besiegen, während Thorsten der 1 in 5 knappen Sätzen unterlag. Auch im mittleren Paarkreuz haben wir im Anschluss 1:1 gespielt. Dann holte sogar Hans-Willi sein Spiel in 4 Sätzen und wir waren endgültig auf der Siegerstrasse. Die These „Training ist überbewertet“ unterstrich Michael, in dem er den 1er der Gastgeber in 5 spannenden Sätzen in der Verlängerung des 5. Satzes niederrang. Thorsten hatte wenig Mühe mit der Nr. 2 und Marco beendete das Spiel an diesem Abend mit seinem Sieg gegen den 3er von Stadtwald. Seelan war glücklich, denn er hatte sein Spiel gegen einen chinesischen Penholderspieler bereits verloren.
Für Stadtwald geht es in dieser Saison um nichts mehr, sodass wenig Trauer bei Ihnen aufkam. Trotzdem waren einige schöne und auch spannende Spiel an diesem Abend zu sehen. Christian war verdonnert nur Doppel zu spielen, da sein Gegner im Einzel nicht da war. Jetzt müssen wir nur noch Katernberg schlagen und der Platz auf einem Aufstiegs-Relegationsplatz ist uns nicht mehr zu nehmen. 😊 Bei 5 Punkten Vorsprung sollte dieser uns jetzt schon fast sicher sein.
Thorsten Windisch
Zum Seitenanfang