6. Herrenmannschaft 1. Kreisklasse Gruppe 2

 

Stammspieler

  • 1_Schidzik_SebastianSebastian Schidzik
  • 2_Schmidt_JoergJörg Schmidt
  • 3_Mermagen_SalomoSalomo Mermagen
  • 4_Mertes_AlexanderAlexander Mertes
  • 5_Stern_RobinRobin Stern
  • 6_Schulte-Tamburen_CarstenCarsten Schulte-Tamburen
  • 7_Kramer_SebastianSebastian Kramer
  • 8_Weyers_ThomasThomas Weyers
 

Weitere Mannschaftsmitglieder

...
 
Tabelle

6. Mannschaft verschafft sich Luft für den Klassenerhalt gegen ersatzgeschwächte Frohnhausener.

Machmal ist es einfach nicht wichtig, wie ein Sieg zustande gekommen ist. Klar, wenn man eine großartige Leistung vollbracht hat, dann schreibt man gerne und ausfürlich, beschreibt die Einzelheiten und läßt sich feiern. Das gilt aber nicht für unser Spiel letzten Dienstag, denn es gibt aber auch Spiele, die kann man eigentlich nicht verlieren weil der Gegner einfach zu schwach war. Das soll jetzt nicht despektierlich klingen aber wenn man als Mannschaft ohne Brett 1 – 5 antreten muß, dann ist das schon verdammt bitter.

Ein "etwas anderer" Bericht von Jörg lädt zum schmunzeln ein.

Samstag Abend Tischtennis. Wenn ich das gewollt hätte könnte ich auch in der Ersten spielen. Meine Familie wollte ja in den neuen Star Wars und war deshalb not amused aber egal.

Wow, was für ein Statement !
Nachdem das letzte Spiel in Frohnhausen so richtig .. nicht gut gelaufen ist, hat das Team um Carsten eine echte Reaktion gezeigt.
Auch in dieser Höhe völlig verdient, konnte letzten Dienstag die 7. Mannschaft von Adler Frintop in Schockstarre versetzt und mit 9:1 nach Hause an den Wasserturm geschickt werden.

2:9 "Klatsche" gegen TV Eintracht Frohnhausen IV
Darf man in einem Spielbericht eigentlich das Wort Kacke benutzen ?
Es lesen ja auch Kinder mit, obwohl das mit der Kacke bei denen ja noch nicht so lange her ist. Da haben die Eltern sich gefreut, wenn … lassen wir das.
Es gibt ja auch das Kacktor des Monats in Zeiglers wunderbaren Welt des Fußballs. Und das im öffentlich rechtlichen Fernsehen. Dann sollte es auch hier erlaubt sein.
Und es ist halt so wie es ist. Es war ein Kackspiel und es ist einfach kacke gelaufen.

Nach dem zweiten Spiel konnte die 6. Mannschaft sich als Tabellenschlußlicht behaupten. Eine nie gefährdete 4:9 Niederlage reichte aus, die Mannschaften im Tabellenkeller auf Abstand zu halten. Lediglich die Doppel mit Carsten und Jörg sowie Alex und Sebastian mußten zwei Siege in den Anfangsdoppeln hinnehmen.

Zum Seitenanfang