Tusem-Mädchen bei Finale der Rhein-Ruhr-Rallye mit starkem Auftritt.

Viele glückliche Girls-Day Teilnehmerinnen 2017Viele glückliche Girls-Day Teilnehmerinnen 2017Am Ende wurden alle nass gemacht: Mit einer großen Party auf dem Gelände des Kanuclubs Rheintreue an und vor allem in einem alten Hafenbecken des Rheins, gegenüber von Duisburg-Ruhrort, endete am Samstag die diesjährige Rhein-Ruhr-Rallye. Ein feucht-fröhliches Fest, bei dem die knapp 40 Mädchen zunächst Tischtennis vom Feinsten zeigten, bevor es zum krachenden Abschluss an den Rhein ging. Und alle nahmen die Botschaft mit: Tischtennis ist schon ein toller Sport, da ist auch abseits der Platte schwer was los.


Doch zunächst zum sportlichen Teil: Mila, unsere jüngste Mitspielerin, wäre fast der größte Coup gelungen. Ein einziger Sieg -- und sie hätte die Gruppe 4 gewonnen! Als Tabellenzweite qualifizierte sie sich aber auch so für die stärkere Gruppe 3 bei der nächsten Rallye 2017/2018. Eine ganz starke Leistung bei ihrem erst zweiten Turnierauftritt.
Dafür gelang Fiona der klare Durchmarsch: Sechs Spiele, sechs Siege, klarer Aufstieg in Gruppe 2 -- in der sich Suzette halten konnte, Jennifer Miller knapp auf einen der Abstiegsplätze rutschte, aber beide wirklich gute Spiele zeigten, denn in Gruppe 2 wird die Luft schon deutlich dünner.
Wie dünn es da erst in Gruppe 1 zugeht, in der ausschließlich NRW-Liga-Spielerinnen an den Start gehen, musste Kathy erfahren -- die diesmal die Gruppe nicht halten konnte. Auch Jennifer Lehnen musste schwer kämpfen, während Emily den Tagessieg holen konnte! Eine Riesenüberraschung, die aber auch mit einem starken spielerischen Auftritt erarbeitet wurde.
"Wasserratten" unter sich"Wasserratten" unter sichDann ging es zur Party und abschließenden Rallye-Siegerehrung an den Rhein: die Grillwürstchen und die vielen Salate konnten nicht schnell genug gefuttert werden, da sprangen schon die ersten Mädchen ins Hafenbecken. Gut gesichert mit Profi-Schwimmwesten, unter vielen Augen elterlicher Bademeister in und außerhalb des Wassers wollte der Spaß nicht enden. Dann wurden die Boote zu Wasser gelassen, und mit dem Stechpaddel ging es hinaus auf große Fahrt. Aber auch an Land ging der Badespaß weiter und nicht wenige Eltern hätten Wechselkleidung gut gebrauchen können.
Bei der abschließenden Siegerehrung landeten unsere Spielerinnen im Mittelfeld, was vor allem daran lag, dass nur wenige Tusem-Mädchen die vier Turniere komplett gespielt hatten. So war es an Suzette, mit einem hervorragenden sechsten Platz die Tusem-Fahne oben zu halten.
Das Lob für die Ausrichter vom TT-Kreis Rhein-Ruhr wollte kein Ende nehmen. Es ist schon sagenhaft, was hier eine Handvoll positiv bekloppter TT-Fans um "Schwalli" Werner Schwallenberger & Familie und Jörg auf die Beine gestellt haben, um Mädchen über die spielfreie Zeit zwischen Ostern und den Sommerferien ein richtig gutes TT-Angebot zu machen. Die Finalfeier ist natürlich die fette Sahnehaube auf die Runde.

Im kommenden Jahr wird es die 5. Rhein-Ruhr-Rallye geben und natürlich wieder mit Tusem-Beteiligung. Der Autor dieser Zeilen wird die Essener Auswahl wieder betreuen und für die Organisation sorgen. Für die neue Runde 2017/2018 ist ein Fünfer-Turnier geplant, und mal sehen, vielleicht können wir ein Turnier auch in Essen an der Planckstraße ausrichten. Nochmal: Gute Spielerinnen finden in den beiden höchsten Klassen gute Gegenspielerinnen. Und für Anfängerinnen ist es der ideale Einstieg, um erste Wettkampferfahrung zu sammeln. Wir werden rechtzeitig auf die neue Serie hinweisen. 
Hans-Karl Reintjens-Lopez

 

Zum Seitenanfang