Hans-Karl Reintjens-Lopez als unersetzlicher Betreuer mit den Mädchen unterwegs.

Wie bekommt man Mädchen an die Tischtennis-Platte? Vor allem, wie hält man sie dort? Im Kreis Rhein Ruhr haben sie darauf seit ein paar Jahren eine beispielhafte Antwort gefunden: Um die Mädchen, die es in der Rangliste nicht weit geschafft haben und auch im Pokal oder bei den Mannschaftsmeisterschaften nicht auf Einsatzzeiten hoffen dürfen, bis zur neuen Saison im September zu motivieren und ihnen Spielpraxis zu verschaffen, haben die Mannen um TTC Kaßlerfeld-Macher Werner Schwallenberg die Rhein-Ruhr-Ralley ins Leben gerufen

: eine inoffizielle Turnierserie nur für Mädchen und ohne Verlierer, ohne TTR-Punkte! Die Spielerinnen werden für das erste Turnier nach Leistungsklassen eingeteilt, bis hinunter zu den jüngsten Anfängerinnen, die häufig hier ihr erstes Spiel bestreiten. Gespielt wird nur bis zwei Gewinnsätze, um einen schnelleren Turnierablauf zu garantieren. Gerade für Anfängerinnen sind Niederlagen so auch leichter zu verkraften. Wer seine Gruppe gewinnt, steigt für das nächste Turnier in die höhere Klasse auf, wer alles verliert und Gruppenletzter wird, in die nächstschwächere ab. Nach vier Turnieren steht ein Sieger fest, aber gewonnen haben alle. Denn alle Teilnehmerinnen erhalten am Ende eine namentliche Urkunde und dazu einen Preis bei einem großen Abschlußfest. Und wir hoffen natürlich wieder auf den Kanuclub im lauschigen Hafenbecken am Rhein. Das war 2016 einfach traumhaft.

Natürlich gehört Tusem nicht zum Kreis Rhein Ruhr, aber aufgrund der freundschaftlichen Verhältnisse wurden unsere Mädchen bereits im dritten Jahr zur Ralley eingeladen. Da am Sonntag die Mini-Meisterschaften auf dem Terminplan standen, einige Stammspielerinnen ihre Verletzungen kurieren wollten oder nach der langen Spielzeit so früh noch nicht zurück an die Platte wollten, reisten wir am Sonntag nur mit drei Mädchen nach Duisburg-Meiderich zum Auftakt. Aber Kathie, Suzette und Jenny hinterließen dennoch einen starken Eindruck: Kathie, in der mit NRW-Spielerinnen gespickten Gruppe 1 schaffte eine 2:4-Bilanz. Mit etwas mehr Glück wäre auch eine bessere Platzierung möglich gewesen. Jenny holte in Meiderich ihren ersten Sieg! Nach 14 Spielen ohne Erfolg in der B-Liga! Suzette spielte in Gruppe 2 ein starkes 3:1 -- und wird beim nächsten Turnier in Gruppe 1 an den Start gehen. Sie freut sich riesig drauf, "auch wenn ich dabei absolute Außenseiterin bin." Das nächste Turnier wird übrigens am 28. Mai gespielt, und wir stehen im Wort, ein paar junge Nachwuchsspielerinnen mitzubringen. Das jedenfalls haben wir uns vorgenommen. Denn es macht richtig Spaß. Und natürlich freuen wir uns auf die Abschluss-Party!

Zum Seitenanfang